Jugendliche verschiedener Lebenswelten
rangezoomt

Jugendliche Lebenswelten

    Regionaltour zur SINUS-Jugendstudie

    „Was bewegt junge Menschen in Deutschland?“ Dieser Frage geht die aktuelle SINUS-Jugendstudie 2020 nach, die sich alle vier Jahre mit den Lebenswelten der 14- bis 17-Jährigen beschäftigt. Wie (er)leben sie ihren Alltag? An welchen Werten orientieren sie sich? Was brauchen sie, um sich gehört zu fühlen und mitentscheiden zu können? Worauf legen sie im Miteinander Wert? Und wie kommen Jugendliche mit der pandemischen Ausnahmesituation zurecht? 

    Mit der Reihe rangezoomt. Jugendliche Lebenswelten lädt die DKJS regionale Politik, Verwaltung und Bildungspraxis ein, anhand der SINUS-Jugendstudie ihre Arbeit mit und für Jugendliche wirksamer zu gestalten und näher auf die Lebenswirklichkeit und Bedürfnisse gerade von benachteiligten Jugendlichen einzugehen  

    Dazu führen wir an zehn unserer Standorte Workshops und Podiumsdiskussionen durch. Im Dezember 2020 machte Hamburg bereits den Auftakt, die weiteren Veranstaltungen finden zwischen April und Juni 2021 in Magdeburg, Kiel, Jena, Berlin, Dresden, München, Köln, Trier und Frankfurt statt.

    Gefördert wird das Projekt durch die Bildungslotterie freiheit+.

    "Wir dürfen junge Menschen in Risikolagen nicht als Opfer oder Benachteiligte sehen, sondern müssen ihnen Mut zur Selbst- und Mitbestimmung machen und sie dazu auch befähigen. Das gelingt nur, wenn wir ihre Lebenswelten und ihre Bedürfnisse kennen und respektieren."
    Anne Rolvering, Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung
    • 13.04.2021 rangezoomt in Sachsen-Anhalt
    • 05.05.2021 rangezoomt in Berlin mit Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern
    • 07.06.2021 rangezoomt in Rheinland-Pfalz
    • 08.06.2021 rangezoomt in Hessen
    • 09.06.2021 rangezoomt in Sachsen
    • 10.06.2021 rangezoomt in Schleswig-Holstein
    • 28.06.2021 rangezoomt in Nordrhein-Westfalen
    • 05.07.2021 rangezoomt in Thüringen
    • 12.07.2021 rangezoomt in Bayern