dkjs
Programm

LiGa – Lernen im Ganztag

Qualität gemeinsam entwickeln

Ganztagsschulen haben mehr Zeit für Bildung – und das Potenzial, Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern, damit sie erfolgreich lernen.

Das Programm LiGa – Lernen im Ganztag gibt Schulen Starthilfe, um dieses Potenzial passgenau weiterzuentwickeln und Ansätze für individualisiertes Lernen zu finden. Insbesondere bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche profitieren davon und erhöhen ihre Bildungs- und Berufsausbildungschancen.

Programm im Überblick

Wann?

September 2015 – Dezember 2019

Für wen?

Ganztagsschulen mit Sekundarstufe 1, Steuerungsebenen Schulleitung und Schulaufsicht

Wo?

Praxis in fünf Bundesländern sowie bundesweite Veranstaltungsformate (insgesamt ungefähr 300 Schulen)

Wirkt wie?

Um die Qualität an den Ganztagsschulen zu verbessern, arbeiten Schulleitungen und Schulaufsicht eng zusammen. Gut beraten und begleitet entwickelt jede Schule passende Konzepte für das Lernen im Ganztag. Die Pädagoginnen und Pädagogen setzen im Unterricht und in den Ganztagsangeboten konkrete Ansätze für individualisiertes Lernen um. Das Programm bietet für diesen Prozess Unterstützung und Qualifizierungen und dient als Plattform für Austausch und Vernetzung.

Partner

Stiftung Mercator

Partner in den Ländern

Nordrhein-Westfalen: Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW)

Sachsen-Anhalt: Ministerium für Bildung, Landesschulamt Sachsen-Anhalt, Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)

Schleswig-Holstein: Ministerium für Schule und Berufsbildung

Informationen zu den weiteren Bundesländern folgen in Kürze

nach oben

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Erfahren Sie mehr

Schließen