Drei Kinder erforschen ihre Welt. Bildquelle: DKJS
Programm

fliegen lernen

Die Welt entdecken

Wie viel wiegt Luft? Wie kommt der Regenwurm vorwärts? Im Programm fliegen lernen gehen Grundschulkinder ihren alltäglichen Fragen nach und eignen sich forschend Wissen über die Welt und die Natur an.

Der Ort dafür ist eine Lernwerkstatt: ein fest eingerichteter Raum mit vielfältigen Werkzeugen, Materialien und Alltagsgegenständen. Die Lernwerkstatt regt zum Staunen an, provoziert Fragen und verleitet zum Werkeln und Experimentieren. Pädagoginnen und Pädagogen begleiten die Kinder beim Forschen und helfen, wenn sie gebraucht werden.

Von 2006 bis 2013 wurden im Rahmen von fliegen lernen bereits zahlreiche gemeinsame Lernwerkstätten von Kitas und Grundschulen in Berlin und Umgebung sowie in Frankfurt am Main aufgebaut. 2015 entstand eine weitere Lernwerkstatt an einer Schule in Hagen-Hohenlimburg.

Programm im Überblick

Wann?

2014 - 2016

Für wen?

Pädagoginnen und Pädagogen aus einer Grundschule

Wo?

Hagen-Hohenlimburg, Nordrhein-Westfalen

Wirkt wie?

Im Rahmen von Hospitationen und Netzwerktreffen probieren die Pädagoginnen und Pädagogen forschendes Lernen ganz praktisch aus. Dadurch werden sie zu aufmerksamen Lernbegleiterinnen und Lernbegleitern, die die Bedürfnisse der Kinder wahrnehmen und passende Lernangebote entwickeln: Sie beobachten die Kinder genauer beim Lernen, lassen mehr Eigenaktivität zu und gestalten ihre Lernangebote kindgerechter – und das über die Lernwerkstattarbeit hinaus.

Partner

Boeing

„Wir haben gelernt, uns viel mehr zurückzunehmen, weniger vorzugeben, mehr auf Fragen zu hören und einfach mehr abzuwarten. Manchmal kann man ja gar nicht so sehr um die Ecke denken, wie es die Kinder tun.“
Erzieherin und Heilpädagogin aus einer fliegen lernen-Kita
nach oben

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Erfahren Sie mehr

Schließen