Schulerfolg gemeinsam sichern!
Programm

Schulerfolg gemeinsam sichern!

Ein starkes regionales Netz für den Bildungserfolg aller Kinder und Jugendlichen

Im Programm Schulerfolg sichern arbeiten seit 2008 in Sachsen-Anhalt Jugendhilfe, Schulen und Partnerinnen und Partner aus dem regionalen Umfeld gemeinsam daran, allen Kindern und Jugendlichen gleichen Zugang zu hochwertiger Grund- und Sekundarbildung zu ermöglichen. Ziel ist es, alle Schülerinnen und Schüler einzubeziehen und besonders diejenigen professionell aufzufangen, denen der vorzeitige Schulabbruch droht. Das Landesprogramm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und durch das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert und gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung als Trägerin der landesweiten Koordinierungsstelle umgesetzt.

An 369 Schulen aller Schulformen sind in Sachsen-Anhalt Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter vor Ort tätig und bieten Unterstützungs- und Bildungsangebote für alle Kinder und Jugendlichen, deren Sorgeberechtigte und die pädagogischen Fachkräfte in Schule an. Im Rahmen des Programms wird dabei auf ein partnerschaftliches Kooperationsmodell zwischen Jugendhilfe und Schule gesetzt. Die Vernetzung der relevanten Akteurinnen und Akteure, Institutionen und Ämter und das Begleiten der Kooperationspartnerinnen und -partner sind Aufgaben der regionalen Netzwerkstellen für Schulerfolg, die in allen elf Landkreisen und drei kreisfreien Städten agieren.

Die landesweite Koordinierungsstelle Schulerfolg sichern moderiert auf Landesebene die Programmentwicklung und -steuerung und unterstützt fachlich die 14 regionalen Netzwerkstellen für Schulerfolg. Sie begleitet Entwicklungsprozesse und den Aufbau von Kooperationsbeziehungen zwischen Jugendhilfe und Schule. Gemeinsam mit den Trägern der freien und öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe, dem Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt sowie Partnerinnen und Partnern aus Wissenschaft und Verwaltung entwickelt sie Qualitätsstandards für gute Praxis von Schulsozialarbeit, die sie in Form von Fachveranstaltungen und Publikationen aufbereitet.

Programm im Überblick

Wann?

Bis 31. 07. 2020

Für wen?

Für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen, für pädagogische Fachkräfte sowie für Verantwortliche an Schule und in der Jugendhilfe auf kommunaler und auf Landesebene

Wo?

Sachsen-Anhalt

Wirkt wie?

Vor Ort bei den Kindern und Jugendlichen an 369 Schulen aller Schulformen. Durch regionale Netzwerkstellen in allen Landkreisen und kreisfreien Städten sowie landesweit durch eine Koordinierungsstelle.

Partner

Das Landesprogramm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und durch das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert und gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung als Trägerin der landesweiten Koordinierungsstelle umgesetzt.

Transparenz und Verlässlichkeit sind so wichtig, sonst ist das gewachsene Vertrauen schnell wieder zerstört. Für Stephan war es gut zu erleben, das es an seiner Seite Partner gibt, die sich für ihn interessieren und gemeinsam mit ihm den Weg beschreiten.
Martin Hinz, Schulsozialarbeiter, Magdeburg
nach oben