Jugendliche und Erwachsene stehen im Kreis und legen die Hände zusammen. Bildquelle: DKJS
Programm

Gründerkids – Schülerfirmen Sachsen-Anhalt

Lebensnahes Lernen in Schülerfirmen

Das Programm Gründerkids betreibt eine landesweite Koordinierungsstelle für Schülerfirmen in Sachsen-Anhalt. Ziel ist es, die Anzahl der Schülerfirmen im Land zu erhöhen und diese tatkräftig dabei zu unterstützen, noch besser und näher an der Praxis zu arbeiten. Das Programmteam berät hierzu zur Schülerfirmengründung, entwickelt gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern neue Geschäftsideen und bietet Workshops für Jugendliche und erwachsene Projektbegleiter an.

Darüber hinaus gewinnt Gründerkids – Schülerfirmen Sachsen-Anhalt gezielt Unternehmer als Partner, um Schülerfirmen inhaltlich und in der Startphase auch finanziell zu unterstützen. Gemeinsam werden Modelle für die Kooperation von Schulen, Unternehmen, Verwaltung und Zivilgesellschaft entwickelt. So wird den Jugendlichen eine praxisnahe berufliche Orientierung geboten und die Chance auf gesellschaftliche Partizipation erhöht.

"Seitdem ich mich mit den Themen Wirtschaft und Schülerfirmen beschäftige, sehe ich überall und an jeder Ecke gute Geschäftsideen."
Schülerin einer Schülerfirma aus Wanzleben

Programm im Überblick

Wann?

02/2009 - 12/2018

Für wen?

Kinder und Jugendliche an Grund-, Sekundar-, Gesamt- und Förderschulen sowie an Gymnasien und Berufsbildenden Schulen in Sachsen-Anhalt und deren pädagogische Begleiterinnen und Begleiter

Wo?

Sachsen-Anhalt

Wirkt wie?

Weil die jugendlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Schülerfirmen der DKJS reale Verantwortung für den eigenen kleinen Betrieb übernehmen, erwerben sie wichtige praxisrelevante Kompetenzen für die berufliche Zukunft: Teamfähigkeit, Kommunikations- und Planungsstärke sowie Selbstständigkeit. Schülerfirmenberaterinnen und -berater unterstützen die Jugendlichen darin, ihr Unternehmen erfolgreich zu führen und bieten Fortbildungen sowohl für Schüler als auch deren Lehrkräfte an. In Sachsen-Anhalt begleitet die DKJS Kooperationen zwischen Schülerfirmen und lokalen Wirtschaftsunternehmen durch intensive Beratungen und Workshops.

Partner

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Sachsen-Anhalt, Europäischer Sozialfonds, Heinz Nixdorf Stiftung

"Die Schüler lernen, Gelerntes selbst zu reflektieren. In einer Probevorlesung an der Uni zum Thema Marketing waren sie ganz begeistert, dass sie sich und ihre Schülerfirmenarbeit wiedererkannt haben und sogar mit den Studenten diskutieren konnten. Das begeisterte mich nachhaltig."
Lehrerin eines privaten Gymnasiums Barleben
nach oben

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Erfahren Sie mehr

Schließen