Zwei Kinder in der Kita. Bildquelle: DKJS/P. Chiussi
Programm

Kita!Plus!Sozialraum

Damit Kinder gut aufwachsen und ihre Potenziale entfalten können, brauchen sie Unterstützung – nicht nur zu Hause, sondern auch in der Kita und Nachbarschaft. Wenn Eltern, pädagogische Fachkräfte und weitere Partner sich zusammenschließen, können sie die Kleinen gemeinsam bestmöglich stärken.

Hier setzt das Projekt Kita!Plus!Sozialraum an: Es unterstützt Kitas in Rheinland-Pfalz dabei, sich für den Sozialraum zu öffnen – vor allem dort, wo Familien sozial benachteiligt sind. In regionalen Werkstätten erfahren die Kita-Fachkräfte, wie sie Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern aufbauen können und wie ein sensibler Umgang mit dem Thema Armut gelingt.

Programm im Überblick

Wann?

2017 – 2018

Für wen?

Pädagogische Fachkräfte in Kitas, Fachberatungen, Netzwerkpartner, Eltern

Das Projekt richtet sich insbesondere an Kitas, die am rheinland-pfälzischen Landesprogramm Kita!Plus teilnehmen.

Wo?

Rheinland-Pfalz: Neuwied, Trier, Kaiserslautern, Ludwigshafen

Wirkt wie?

Der Aufbau von Erziehungs- und Bildungspartnerschaften, die Öffnung von Kitas für den Sozialraum und der sensible Umgang mit Armut: Zu diesen Themen veranstaltet die DKJS eine Regionalwerkstatt, die an vier Orten angeboten wird. Die Veranstaltung umfasst fachlichen Input, praktische Übungen, Reflexion und Austausch. Praxisorientiertes Wissen und konkrete Tipps nehmen die Teilnehmenden in ihren Kita-Alltag mit.

Partner

Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz

„Der gemeinsame Weg mit Eltern und Familien in der Kita kann anstrengend sein, ist aber immer bereichernd und die Voraussetzung dafür, einen besseren Zugang zu den Kindern zu finden und sie bestmöglich fördern zu können.“
Erzieherin einer Kita
nach oben