Vielfalt in Kitas
Programm

Vielfalt in Kitas

Inklusive Bildung im Sozialraum

Ganz gleich ob Junge oder Mädchen, einsprachig oder mehrsprachig aufwachsend, hyperaktiv oder hochbegabt: Kindertageseinrichtungen haben die Aufgabe, jedes Kind individuell in den Blick zu nehmen und zu fördern. Das Modellprojekt Vielfalt in Kitas – Inklusive Bildung im Sozialraum begleitet Kitas und ihre Partner dabei, die inklusive Bildung gemeinsam weiterzuentwickeln.

Die Kitas öffnen sich und kooperieren beispielsweise mit Beratungsstellen, therapeutischen Diensten, der Grundschule oder dem Jugendamt. Die entstehenden „Kitas der Vielfalt“ und ihre kommunalen Netzwerke erhalten intensive Unterstützung durch Prozessbegleiter und Fortbildungen. Ziel ist es, die Vielfalt der Kinder als Ressource anzuerkennen und zu nutzen – über die Kita hinaus.

Programm im Überblick

Wann?

2015 - 2017

Für wen?

Kinder, Pädagoginnen und Pädagogen in Kitas, Eltern und weitere Netzwerk- und Kooperationspartner

Wo?

23 Netzwerke im Land Hessen

Wirkt wie?

Ausgewählte Kitas erhalten fachliche Unterstützung durch Prozessbegleitung, praxisnahen Austausch im Netzwerk und bedarfsorientierte Fortbildungen im Rahmen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans. Dabei reflektieren die Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern ihre Haltung und erweitern ihre Kompetenzen zu inklusiver Bildung.

Partner

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Uns ist es wichtig, dass wir unsere eigene Haltung im Netzwerk reflektieren und die Vielfalt in der Entwicklung des Kindes dabei immer im Blick haben.
Leiterin einer hessischen Kita
nach oben