Perspektive Land
Programm

Perspektive Land

Das Begleitprogramm zum Sachsenstipendium

Generationenwechsel an Sachsens Schulen: Bis 2025 geht etwa die Hälfte aller Lehrkräfte altersbedingt in den Ruhestand. Die Entwicklung des Lehrerarbeitsmarkts lässt darauf schließen, dass vor allem in den ländlichen Regionen ein Lehrermangel droht. Daher fördert das Sächsische Kultusministerium mit dem Sachsenstipendium gezielt Lehramtsstudierende, die nach ihrer Ausbildung jenseits der beliebten Großstädte unterrichten möchten.

Neben der finanziellen Förderung umfasst dieses Stipendium auch eine ideelle Förderung: Mit dem Begleitprogramm „Perspektive Land“ bietet die DKJS den Stipendiaten ein umfangreiches Unterstützungs- und Vernetzungsangebot. Die angehenden Lehrerinnen und Lehrer erhalten Fortbildungen und individuelle Begleitung – und lernen die Potenziale ihrer zukünftigen Arbeitsregion kennen.

Programm im Überblick

Wann?

September 2015 – Dezember 2017

Für wen?

Studierende für Lehramt an Grundschulen, Mittelschulen oder für Sonderpädagogik ab dem 5. Semester

Wo?

Sachsen

Wirkt wie?

Die Stipendiaten erhalten fachliche Unterstützung durch ein Mentoring-Programm, themenbezogene Seminare und die Einbindung in ein Schul-Netzwerk in ländlichen Regionen. So lernen die Studierenden frühzeitig die Gegebenheiten und Möglichkeiten ihrer späteren Einsatzstellen kennen und können durch den intensiven Input und Austausch Ideen für ihre künftige Arbeit entwickeln.

Partner

Sächsisches Staatsministerium für Kultus,
Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung an der Universität Leipzig

Ich möchte Lehrerin in einer ländlichen Region werden, weil das Klima an Dorfschulen familiärer ist und auch die Eltern mehr in das Schulleben einbezogen sind.
nach oben

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Erfahren Sie mehr

Schließen