Bildquelle: DKJS
Programm

Ganztägig bilden

Individuelle Ganztagsschulentwicklung fördern

Ganztägig bilden ist die Fortsetzung des bundesweiten Ganztagsschulprogramms Ideen für mehr! Ganztägig lernen unter Verantwortung der Länder und mehrerer Stiftungen. Damit wird der bundesweite fachliche Austausch zu Fragen der Qualitätsentwicklung der Ganztagsschule fortgesetzt.

Unter diesem Dach bieten die regionalen Serviceagenturen Ganztägig lernen sowie Länderteams weiterhin konkrete Unterstützung für die Ganztagsschulen und ihre Partner vor Ort an. Ausgehend vom individuellen Entwicklungsbedarf der Einzelschule bieten sie landesspezifische und passgenaue Angebote zur Beratung, Fortbildung und Vernetzung. In regionalen und bundesweiten Netzwerken und Veranstaltungen erfolgt der kollegiale Fachaustausch von Ganztagsschulen, Bildungsverwaltung und Wissenschaft zu Fragen der Qualitätsentwicklung. Das Portal www.ganztaegig-lernen.de bildet weiterhin die zentrale Informationsbörse mit guten Beispielen, Hintergrundinformationen zu Monatsschwerpunkten und Einblicken in die Regionen.

Programm im Überblick

Wann?

1. Phase: 2004-2009
Partner: ESF, BMBF, 15 Bundesländer und regionalen Partnern

2. Phase: 2010-2014/2015
2010-2014: Partner: ESF, BMBF, 16 Bundesländern und regionalen Partnern
2015: Partner: BMBF und allen 16 Bundesländern sowie regionalen Partnern

Fortsetzung 2016-2018
Partner: z. Z. 15 Bundesländer, Stiftung Mercator, Robert-Bosch-Stiftung

Für wen?

Ganztagsschulen und ihre Partner: Schulleitungen, Lehrkräfte und andere Professionen, weiteres pädagogisches Personal

Wo?

bundesweit

Wirkt wie?

Das Programm unterstützt die Qualitätsentwicklung an Ganztagsschulen, indem es Pädagogen und Pädagoginnen sowie ihren Kooperationspartnern, Bildungsverwaltung und Unterstützern von Ganztagsschulen Möglichkeiten bietet, gemeinsam und voneinander zu lernen. Gute Beispiele geben Ganztagsschulen Impulse zur Weiterentwicklung. Die Aufbereitung von wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie Praxis- und Steuerungswissen in Publikationen und auf der Website trägt zur Professionalisierung auf allen Ebenen bei.

Partner

Bildungsministerien in z. Z. 15 Ländern, Stiftung Mercator Deutschland, Robert-Bosch-Stiftung

Standorte und besondere Partner der Serviceagenturen Ganztägig lernen in den Ländern: IQSH Schleswig-Holstein, LIS Bremen, ISB Bayern, Schulämter Frankfurt und Kassel, ISA Nordrhein-Westfalen, RAA Mecklenburg-Vorpommern

Ganztagsschulkongress 2017

Bereits zum 12. Mal veranstaltete die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung im September 2017 den Ganztagsschulkongress in Berlin. Unter dem Motto "Individuell, Digital, Sozial – Bildung gestalten in der Ganztagsschule" trafen sich Vertretungen aus Ganztagsschulen aus ganz Deutschland zum länderübergreifenden Austausch.
nach oben