dkjs/C. Paulussen
Projekt

GeLeGanz

Internationale Impulse für Ganztagsschulen

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt GeLeGanz gibt internationale Impulse für die Weiterentwicklung von Ganztagsschulen in Deutschland. Genauer gesagt geht es um „Maßnahmen zur Stärkung des Bildungserfolgs und der sozialen Teilhabe von sozial bildungsbenachteiligten Schüler:innen mit Migrationshintergrund in Deutschland durch die Gestaltung von Lernumwelten in der Ganztagsgrundschule“ – und so lautet auch der vollständige Titel des Projekts. 

Empirische Befunde und das Wissen aus anderen Ländern sollen nutzbar gemacht werden, damit das Potenzial der Ganztagsgrundschulen auch in Deutschland besser ausgeschöpft werden kann. Dazu werden (inter-)nationale Expert:innen zum Ganztag befragt und Schulentwicklungprozesse an ausgewählten Schulen in vier Bundesländern initiiert und begleitet. 

Die DKJS ist verantwortlich für die methodische und fachliche Begleitung des Forschungsprozesses, für die Entwicklung und den Transfer von Materialien und Kursen für Vorhaben der Schulentwicklung.

Programm im Überblick

Wann?

2021–2024

Für wen?

Zielgruppe sind bildungsbenachteiligte Schüler:innen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse können in Projekten zur Schulentwicklung nachgenutzt werden.

Wo?

Berlin, Brandenburg, Hamburg, Schleswig-Holstein

Wirkt wie?

Durch empirische Untersuchungen entsteht eine Datengrundlage, die für die wissenschaftliche und interessierte Öffentlichkeit aufbereitet wird. Auf deren Grundlage entstehen Materialien und Kurse, die in Schulentwicklungsprozessen genutzt und durch Fachtagungen verbreitet werden.

Partner

Das Verbundprojekt „GeLeGanz“ wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Weitere Partner:innen sind die Freie Universität Berlin und die Universität Hamburg.

nach oben