Drei Mädchen bei der Gartenarbeit. Bildquelle: DKJS/ Steffen Freiling
Programm

Jugend bewegt Kommune

Ländlichen Raum kinder- und jugendgerecht gestalten

In Sachsen stehen Städte und Gemeinden vor allem in ländlichen Regionen vor großen demografischen Herausforderungen. Von dieser Entwicklung sind Kinder und Jugendliche besonders betroffen. Schwindende Angebote im Freizeitbereich, lange Schulwege und kaum Gleichaltrige in der Nachbarschaft sind nur einige der spürbaren Symptome.  

Mit dem Programm Jugend bewegt Kommune unterstützt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) sächsische Kommunen dabei, attraktive Lebensbedingungen für Jugendliche zu schaffen. Dabei stehen die Wünsche und Bedürfnisse der Jugendlichen selbst im Mittelpunkt. Sie werden bei der Umsetzung eigener Ideen unterstützt und erfahren, dass sich kommunales Engagement lohnt.   

Jugend bewegt Kommune ist Teil von Stark im Land – Lebensräume gemeinsam gestalten.

Programm im Überblick

Wann?

2011-2020

Für wen?

Jugendliche, kommunale Akteure, Träger und Initiativen, die mit Jugendlichen arbeiten

Wo?

Kommunen im ländlichen Raum in Sachsen

Wirkt wie?

Das Programm fördert den Austausch zwischen Jugendlichen und kommunalen Akteuren und ermuntert junge Menschen, ihren Heimatort selbst mitzugestalten. Neben einer finanziellen Unterstützung bietet Jugend bewegt Kommune u.a. eine Prozessbegleitung, Austauschmöglichkeiten wie Bündnis- und Netzwerktreffen sowie eine Vielzahl von Fortbildungsmöglichkeiten im Bereich der Jugendbeteiligung.

Partner

Sächsisches Staatministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

nach oben