Drei Mädchen bei der Gartenarbeit. Bildquelle: DKJS/ Steffen Freiling
Programm

Demokratisches Sachsen! Jugend bewegt Kommune

Ländlichen Raum kinder- und jugendgerecht gestalten

Der ländliche Raum in Sachsen steht vor großen demografischen Herausforderungen, deren Lösung neue lokale Strategien und Bündnisse erfordern. Besonders betroffen von dieser Entwicklung sind Kinder und Jugendliche. Schwindende Angebote im Freizeitbereich, lange Schulwege oder eine rückläufige Zahl von Gleichaltrigen in der Nachbarschaft sind nur einige der spürbaren Symptome.

Mit dem Programm Demokratisches Sachsen! Jugend bewegt Kommune unterstützt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung sächsische Kommunen im ländlichen Raum dabei, kinder- und jugendfreundlich(er) zu werden, die Bedürfnisse von jungen Menschen zu thematisieren und sie an allen sie betreffenden Entscheidungen in der Kommune zu beteiligen.

Jugend bewegt Kommune ist Teil von Stark im Land – Lebensräume gemeinsam gestalten.

Programm im Überblick

Wann?

2011-2018

Für wen?

Kommunale Akteure im ländlichen Raum in Sachsen

Wo?

Leisnig, Brandis, Zschaitz-Ottewig, Oybin, Kreba-Neudorf, Göda, Pulsnitz, Hainichen, Leubsdorf, Eppendorf, Börnichen, Oederan, Augustusburg, Bad Elster

Wirkt wie?

Initiiert durch die Kommunalverwaltungen wird Jugendbeteiligung zum Mainstream-Thema in den an "Jugend bewegt Kommune" beteiligten Gemeinden. Bessere Beteiligung gelingt, weil – moderiert durch die DKJS – lokale Akteure institutionenübergreifend zusammenarbeiten und echte Beteiligungsfelder für junge Menschen erschließen.

Partner

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

nach oben