Tag der Bildung

Tag der Bildung

Der 8. Dezember ist der Tag der Bildung.

Drei gemeinnützige Organisationen haben den Tag ins Leben gerufen: Der Stifterverband, die SOS-Kinderdörfer weltweit und die Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Sie wollen das Thema Bildung auf neue Art und an einem Tag konzentriert in die öffentliche Diskussion bringen.

Denn ihrer Arbeit liegt ein zentraler Gedanke zugrunde: Jeder Mensch soll die Chance erhalten, das Beste aus seinen Begabungen und seinem Leben zu machen. Unabhängig von seiner Herkunft oder seinem sozialen Hintergrund.  

Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, Medien, NGOs und engagierten Bürgern wollen die drei Organisationen konkrete Projekte initiieren und fördern, die mehr Bildungschancen ermöglichen sowie den Bildungsdiskurs immer wieder neu anstoßen.

www.tag-der-bildung.de

 

Bildung zum Fliegen bringen

Der Tag der Bildung 2018 bietet erneut allen Bildungsmacherinnen und Bildungsmachern die Möglichkeit, ihr Engagement für gerechte Chancen in Deutschland zu zeigen. Auf der Projektlandkarte unter www.tag-der-bildung.de/tdb-events können Veranstaltungen und Aktionen eingetragen werden.

Außerdem sollen unter dem Hashtag #TagderBildung auch in diesem Jahr Statements und Forderungen zum Thema Bildung in den sozialen Medien gesammelt werden. In diesem Jahr möchten die Organisatoren wissen, wie Bildungsmacher, persönlich oder im Job, Bildung zum Fliegen bringen. Bringen Erzieherinnen Bildung zum Fliegen, indem sie in der Kita schon die kleinsten individuell fördern? Oder postet ein Lokalpolitiker vielleicht, dass er sich für Verbesserungen im Bildungssystem einsetzen und Bildung deshalb zum Fliegen bringt? Alle Beiträge auf Facebook, Twitter oder Instagram werden auf www.tag-der-bildung.de gesammelt.

 

So war der Tag der Bildung 2017

Im letzten Jahr stand der Tag der Bildung im Zeichen der beruflichen Bildung. Welche Ausbildungsberufe gibt es? Wie werden sie sich entwicklen? Und warum wird so wenig über die Qualität von Berufsschulen gesprochen? Die DKJS stellte dazu am 8. Dezember ihr Diskussionspapier "Berufsschulen im Blick" vor.

Im Rahmen des Social Media-Gewinnspiels zum Tag der Bildung 2018 wollten die Initiatoren den Vorurteilen auf den Grund gehen, mit denen sich Menschen in Ausbildungsberufen konfrontiert sehen. Mit dem Hashtag #MeinJobistmehr beschrieben viele Menschen auf Facebook und Twitter, was sie in ihrem Beruf machen – und was andere Menschen denken, was sie machen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde Tatort-Kommisar Oliver Mommsen verlost – als Azubi für einen Tag.

Mit welchen Vorurteilen er bei den Gewinnerinnen in einem Friseursalon in Potsdam aufräumen konnte, zeigt das Video.