17.02.2017 · Aktuelles

Herzlichen Glückwunsch!

© dkjs/P. Chiussi

Berlin, 17. Februar 2017. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gratuliert ihrer Gründerin und langjährigen Gesellschafterin Rita Süssmuth zu ihrem heutigen 80. Geburtstag. Als Bundestagspräsidentin rief die Professorin der Erziehungswissenschaften gemeinsam mit der International Youth Foundation die Stiftung 1994 ins Leben. Ziel war anfangs vor allem, die brachliegende Kinder- und Jugendarbeit in den ostdeutschen Bundesländern zu unterstützen sowie Jugendarbeitslosigkeit und Rechtsextremismus präventiv zu begegnen.

Dass es Bedarf an innovativen Projekten in ganz Deutschland gab, zeigte sich schnell. Rita Süssmuth machte sich auch für den Ansatz der Stiftung stark, auf Kooperationen zu setzen und unterschiedlichste gesellschaftliche Akteure zusammenzubringen. So etablierte sich die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung als Brückenbauerin und operative Stiftung, die sich heute bundesweit für Bildungserfolg und Teilhabe junger Menschen einsetzt und mit über 100 Partnern aus der Zivilgesellschaft, der öffentlichen Hand, der Wirtschaft, Wissenschaft und Bildungspraxis kooperiert.

„Zum Lernen“, so Rita Süssmuth, „gehört auch, Fehler zu machen! Die DKJS lebt vom Lernen aller Beteiligten, Probleme zu lösen, um den Kindern zu helfen, starke Personen zu werden.“

Wir wünschen Rita Süssmuth alles Gute und weiterhin die Stärke, neue Wege zu beschreiten. Mit ihrem Mut zum Querdenken war und ist sie Vorbild und Vordenkerin für uns.

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Erfahren Sie mehr

Schließen