29.06.2017 · Pressemitteilungen

Elke Büdenbender zu Besuch bei einem Integrationsprogramm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

Daniela Schadt übergibt Schirmherrschaft im Rahmen des „Willkommen im Fußball“-Cups
Büdenbender spricht mit Jugendlichen und Unterstützern

Elke Büdenbender, Frau des Bundespräsidenten und neue Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), besuchte am Sonntag, den 2. Juli, das Integrationsprogramm „Willkommen im Fußball“ und übernahm offiziell die Schirmherrschaft von Daniela Schadt. Das Mainzer Bündnis von „Willkommen im Fußball“ und junge Geflüchtete berichteten über ihre Erfahrungen, die Herausforderungen und Chancen in der zweijährigen Integrationsarbeit.

Bei „Willkommen im Fußball“ ist der Sport Anker in der neuen Heimat. Zusätzlich zu den Trainingseinheiten bieten die Bündnisse Sprachkurse, Weiterbildungen und Beratungen an. Die Jugendlichen haben außerdem die Möglichkeit, als Sprachmittler, Übungsleiter oder Co-Trainer selbst Verantwortung zu übernehmen. Der Sport wird so Türöffner für mehr Teilhabe und Chancengerechtigkeit.

Ihre Schirmherrschaft möchte Elke Büdenbender nutzen, um Jugendliche zu unterstützen, den Übergang von der Schule in das Berufsleben zu meistern. Die Beteiligten des Programms „Willkommen im Fußball“ berichteten, wie Sport mit Berufsorientierung verknüpft wird. In Stadionführungen erfahren die Jugendlichen z.B., welche Berufe allein rund um den Stadionalltag möglich sind. Die Amateur- und Profivereine bei „Willkommen im Fußball“ nutzen ihr Knowhow und ihre Netzwerke, um Praktika zu vermitteln oder berufliche Beratung anzubieten.

Die DKJS freute sich sehr, auch Daniela Schadt begrüßen zu dürfen. Sie begleitete während der letzten zwei Jahre die Entwicklung der Bündnisse und widmete sich mit großen Engagement auch weiteren Programmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Elke Büdenbender, Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, meinte: „Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung konzentriert sich auf das, was junge Menschen mitbringen und können, nicht auf ihre Schwächen. Davon konnte ich mich heute beim ‚Willkommen im Fußball‘-Cup selbst überzeugen. Ich freue mich, als Schirmherrin der Stiftung in Zukunft einen Teil zum Gelingen dieses überzeugenden Ansatzes beizutragen.“

„Als Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung habe ich viele junge Menschen und Erwachsene kennengelernt, die hochmotiviert und engagiert waren. Ob in Projektlerncamps oder wie hier bei ‚Willkommen im Fußball‘. Ich freue mich, dass Elke Büdenbender hier anknüpfen will und wünsche ihr und der Stiftung dafür alles Gute.“, erzählte Daniela Schadt, ehemalige Schirmherrin der DKJS.

Dr. Heike Kahl, Geschäftsführerin der DKJS, sagte: „Ich empfinde es als große Wertschätzung, dass Elke Büdenbender zukünftig als Schirmherrin an unserer Seite ist und unsere Arbeit für mehr Bildungschancen und Teilhabe für Kinder und Jugendliche unterstützt. Großer Dank geht an auch Daniela Schadt für das herausragende Engagement der vergangenen Jahre, in denen sie die Arbeit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung mit Herz und Verstand begleitet hat.“

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich dafür ein, dass junge Menschen in unserem Land gut aufwachsen können. Dafür stößt sie Veränderungsprozesse an: in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder lokalen Jugendpolitik.

„Willkommen im Fußball“ ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert durch die DFL Stiftung und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.


Kontakt:
Alexander Behrens
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
Tempelhofer Ufer 11
10963 Berlin
presse[at]dkjs.de,
Tel.: 030 25 76 76-13
Fax: 030 25 76 76-10
www.dkjs.de

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Erfahren Sie mehr

Schließen