29.05.2017 · Pressemitteilungen

Elke Büdenbender ist neue Schirmherrin der DKJS

Berlin, 29. Mai 2017 Elke Büdenbender, die Frau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, wird neue Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Sie übernimmt die Schirmherrschaft von Daniela Schadt.

Ihre Schirmherrschaft möchte Elke Büdenbender nutzen, um sich vor allem Jugendlichen in der Zeit des Übergangs von der Schule in das Berufsleben zu widmen. Insbesondere die Frage, was gute Berufsbildung ausmacht und wie Berufsschulen in Deutschland gestärkt werden können, interessiert die Juristin, die selbst eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolvierte. Nicht zuletzt durch ihre langjährige Tätigkeit als Richterin am Verwaltungsgericht in Berlin hat Elke Büdenbender einen sehr guten Einblick in die Bereiche, in denen die DKJS arbeitet. 

„Wir wissen alle, welch großen Herausforderungen man sich als Jugendlicher stellen muss, wenn man ins Arbeitsleben eintritt. Plötzlich sind da ganz andere Hierarchien, es gibt weniger Unterstützung, und man fängt wieder etwas Neues von vorne an ... Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung hat einen überzeugenden Ansatz: Sie möchte Stärken ausbauen und nicht nur auf die Defizite zeigen, und das sowohl bei den Kindern und Jugendlichen selbst als auch bei den sie umgebenden Unterstützungs- und Bildungssystemen. Ich freue mich darauf, meinen Teil dazu beizutragen“, so Büdenbender. 

Bildmaterial:www.bundespraesident.de

Pressekontakt:
Agnes Kick
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
030 25 76 76 68
presse[at]dkjs.de

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich deutschlandweit für Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen ein. Für dieses Ziel bringt die DKJS Akteure aus Staat, Wirtschaft, Praxis und Zivilgesellschaft zusammen und entwickelt mit ihnen praktische Antworten auf aktuelle Herausforderungen im Bildungssystem. www.dkjs.de