Willkommen im Fußball

Willkommen im Fußball

„Willkommen im Fußball“-Dialogwoche

Vielen Dank für Ihr Interesse an der „Willkommen im Fußball“-Dialogwoche. Die Dokumentation der Workshops werden sie kurz nach den Veranstaltungen auf dieser Seite finden.

Zahlreiche Profi- und Amateursportvereine, Sportverbände und zivilgesellschaftliche Organisationen haben in den letzten Jahren Angebote initiiert, die die gesellschaftliche Teilhabe von Geflüchteten im und durch den Sport fördern.

Das Programm Willkommen im Fußball lädt dazu ein, gemeinsam eine Bilanz zu ziehen und sich über die Grenzen von Sportarten, Professionen und Ländern hinweg darüber auszutauschen, was bisher gelungen ist und welche Herausforderungen es in Zukunft zu bewältigen gilt.

Wir freuen uns mit Ihnen im Rahmen der digitalen „Willkommen im Fußball“-Dialogwoche ins Gespräch zu kommen.

 

Programm zur Dialogwoche

Keynote: Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt.

Termin:

5. Oktober 2020, 10:00 – 11:00 Uhr

Inhalte:

Impulsvortrag von Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani

Für:

alle interessierten Personen

Mit:

Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani [Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Osnabrück und Autor des Buches „Das Integrationsparadox: Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt“]

Weitere Infos:

Die Keynote wird auf Deutsch übertragen und in Gebärdensprache übersetzt.

Dokumentation:

Die Materialien zur Keynote finden Sie hier:

Graphic Recordings

Zu den Graphic Recordings. ©DKJS/graphicrecording.cool

Von der Bundesliga bis zur Kreisklasse: Rassismus wirksam entgegentreten.

Termin:

5. Oktober 2020, 14:00 – 17:00 Uhr

Inhalte:

Rassismus prägt unsere Gesellschaft und den Sport – im Amateurbereich sowie bei den Profis. Wie können sich engagierte Personen in Vereinen vor Anfeindungen schützen? Und wie gelingt es, aus dem Amateurverein einen diskriminierungssensiblen Raum zu machen, in dem sich alle wohl und sicher fühlen können? Welche Erfahrungen aus dem Profi-Bereich lassen sich übertragen?

Für:

alle an der Schnittstelle von Sport und antirassistischer Arbeit interessierten Personen

Mit:

Robert Claus [Moderation]

• Dr. Andrés Nader [Geschäftsführer der RAA Berlin – Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e.V.]
• Angelika Ribler [Sportjugend Hessen]
• Alaa Shehabi [Teilnehmer und Trainer bei „Willkommen im Fußball“]
• Jermaine Greene [Fanbetreuung SV Werder Bremen]

Weitere Infos:

Der Workshop findet als Onlineangebot statt. Die Workshopsprache ist Deutsch, Sprachmittlung ist auf Anfrage möglich.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt.

Dokumentation:

Die Materialien zum Workshop finden Sie hier:

Graphic Recordings

Zu den Graphic Recordings. ©DKJS/graphicrecording.cool

Zusammenfassung des Workshops

Präsentation

Inhaltliche Dokumentation

„Willkommen im Fußball“ meets „Football Welcomes“

Termin:

6. Oktober 2020, 11:00 – 13:30 Uhr

Inhalte:

Sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien setzen sich viele Akteurinnen und Akteure im Fußball für die Teilhabe von geflüchteten Menschen im und durch den Sport ein. Im Rahmen des deutschen Programms „Willkommen im Fußball“ engagieren sich seit fünf Jahren 23 Profi-Clubs mit lokalen Kooperationspartnern. 2019 startete das britische Programm „Football Welcomes“, das an Standorten wie z.B. Liverpool, Leicester oder Birmingham einen ähnlichen Ansatz verfolgt. Auch die Fußballverbände in Deutschland und Großbritannien waren und sind aktiv, um Geflüchteten einen Zugang zum Fußball und darüber hinaus in die Gesellschaft zu ermöglichen.

Der Online-Austausch „Willkommen im Fußball“ meets „Football Welcomes“ bietet Einblicke in das Engagement des deutschen und englischen Fußballs für Menschen mit Fluchtgeschichte sowie Raum für den Austausch von Erfahrungen und Ideen.

Für:

Akteurinnen und Akteure aus den Programmen „Willkommen im Fußball“ und „Football Welcomes“ sowie deutschen und britischen Fußballverbänden; alle interessierten Personen

Mit:

Claudia Krobitzsch [DFB, Moderation]

• Tarek Hegazy [DFL Stiftung]
• Arne Sprengel [CHAMPIONS ohne GRENZEN e.V., „Willkommen im Fußball“-Bündnis Berlin-Hertha]
• Naomi Westland [Amnesty International UK]
• Kevin Coleman [Equality & Diversity Manager bei der englischen Football Association]
• Shaygan Banisaeid [MFC Foundation, Middlesbrough]
• Saleh Abo Hassan [„Willkommen im Fußball“-Bündnis Mainz]
• sowie weitere Personen aus dem Programm „Football Welcomes“

Weitere Infos:

Der Workshop findet als Onlineangebot statt. Die Workshopsprache ist Englisch. Eine simultane Übersetzung Englisch-Deutsch steht zur Verfügung.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt.

Dokumentation:

Die Materialien zum Workshop finden Sie hier:

Graphic Recordings

Zu den Graphic Recordings. ©DKJS/graphicrecording.cool

Mitbestimmung von Anfang an?!

Termin:

6. Oktober 2020, 14:30 – 17:00 Uhr

Inhalte:

Teilhabe im und durch Sport bedeutet mehr als nur „mitspielen“. Welche unterschiedlichen Ansätze für mehr Mitbestimmung und Teilhabe von Geflüchteten im Sport gibt es? Welche Handlungsempfehlungen wurden bereits erarbeitet? Und wie können sie in der Praxis Anwendung finden?

Im Workshop werden Konzepte und konkrete Handlungsschritte zum Thema Teilhabe diskutiert. Auch die eigenen Projekte der Teilnehmenden werden dabei individuell unter die Lupe genommen.

Für:

Der Workshop richtet sich an Personen aus (Sport-)Vereinen und NGOs (z.B. Trainerinnen und Trainer, Betreuerinnen und Betreuer), die ihre Kenntnisse zum Thema Teilhabe methodisch und inhaltlich ausbauen und diskutieren möchten. Die Bereitschaft, die eigene (zukünftige) Tätigkeit zu betrachten, ist in diesem sehr praktisch ausgerichteten Workshop erwünscht.

Moderation:

Mohammed Jouni [Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. (BumF), Jugendliche ohne Grenzen]

Weitere Infos:

Der Workshop findet als Onlineangebot statt. Die Workshopsprache ist Deutsch, Sprachmittlung ist auf Anfrage möglich.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt.

Dokumentation:

Die Materialien zum Workshop finden Sie hier:

Graphic Recordings

Zu den Graphic Recordings. ©DKJS/graphicrecording.cool

Zusammenfassung des Workshops

Platz machen: Geflüchtete Mädchen und Frauen im Sport.

Termin:

7. Oktober 2020, 10:30 – 13:30 Uhr

Inhalte:

Angebote im Teamsportbereich erfolgen meist geschlechtergetrennt und erreichen mehr Männer als Frauen, mehr Jungen als Mädchen. Was braucht es, damit Sportangebote für geflüchtete Mädchen und Frauen von Anfang an mitgedacht und erfolgreich umgesetzt werden?

Internationale Praxiseinblicke geben Inspiration, wie eine gleichberechtigte Beteiligung von Mädchen und Frauen im Sport gelingen kann. Der Online-Workshop gibt darüber hinaus Raum für den Austausch von Erfahrungen und Ideen sowie das Knüpfen neuer Kontakte.

Für:

interessierte Personen aus nationalen und internationalen Sportvereinen und -verbänden sowie NGOs, die in dem Feld aktiv sind oder aktiv werden wollen

Mit:

Johanna Small [CHAMPIONS ohne GRENZEN e.V., Discover Football e.V., Moderation]

• Victoria Schwenzer [Camino – Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung im sozialen Bereich gGmbH]
• Mirabay Lotz [Projekt „Angekommen“, Partner des Dortmunder „Willkommen im Fußball"-Bündnisses]
• Sabera Khademe [Teilnehmerin „Willkommen im Fußball“ in Dortmund]
• Sarah Jones [Leicester City in the Community, „Football Welcomes“]
• Tasneem Tawil [„Football Welcomes“, Womens Football Officer at Amnesty International UK]

Weitere Infos:

Der Workshop findet als Onlineangebot statt. Die Workshopsprache ist Englisch. Eine simultane Übersetzung Englisch-Deutsch steht zur Verfügung.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt.

Dokumentation:

Die Materialien zum Workshop finden Sie hier:

Alles anders – alles gleich? Qualifizierung von Geflüchteten im Sport.

Termin:

7. Oktober 2020, 14:30 – 17:30 Uhr

Inhalte:

In den vergangenen Jahren fanden viele Lehrgänge und Lizenzausbildungen statt, die sich explizit an Geflüchtete richteten. Angeboten wurden diese Lehrgänge sowohl durch Sportverbände als auch von anderen Akteurinnen und Akteuren.

Welche Erfahrungen haben die einzelnen Anbieterinnen bzw. Anbieter und Teilnehmenden der Qualifizierungen gesammelt? Wie können bestehende Lizenzsysteme durch diese neuen Lehrgänge ergänzt werden? Welche gelungenen Elemente können auch in Lehrgänge für andere Zielgruppen übernommen werden?

Für:

Der Workshop richtet sich insbesondere an (Verbands-)Referentinnen und Referenten aus den Bereichen Qualifizierung und Integration, an Lehrgangs-Leitende sowie angehende und bereits ausgebildete Trainerinnen und Trainer mit Fluchterfahrung.

Mit:

Jetti Hahn [Moderation]

• Sofie Goetze [CHAMPIONS ohne GRENZEN e.V.]
• Heike Peschke [angefragt; Fußballverband Stadt Leipzig e.V.]
• Lehrgangs-Teilnehmende mit Fluchthintergrund

Weitere Infos:

Der Workshop findet als Onlineangebot statt. Die Workshopsprache ist Deutsch, Sprachmittlung ist auf Anfrage möglich.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt.

Dokumentation:

Die Materialien zum Workshop finden Sie hier:

Graphic Recordings

Zu den Graphic Recordings. ©DKJS/graphicrecording.cool

Zusammenfassung des Workshops

Präsentation

Zusammenfassung der Ergebnisse

Podiumsdiskussion: „Willkommen im Fußball“ – Vielfalt als Normalität?

Termin:

8. Oktober 2020, 19:00 – 20:30 Uhr

Ort:

Pfefferwerk Berlin, Christinenstraße 18/19, 10119 Berlin

Inhalte:

Als in den Jahren 2015 und 2016 zahlreiche Geflüchtete in Deutschland ankamen, wurde das Integrationspotenzial des Sports und insbesondere des Fußballs hervorgehoben. Gleichzeitig sind Stadien und Fußballplätze immer wieder Schauplatz von Ausgrenzung, Gewalt und Anfeindungen. Nun stellt sich die Frage: Wie gelingt es, weg vom Sprechen über Integration hin zum Anerkennen von Vielfalt zu kommen? Was kann und sollte – im Profi- sowie im Amateurfußball – dafür getan werden, damit Vielfalt alltäglich und Rassismus wirksam bekämpft wird?

Eröffnung durch:
• Franziska Fey [Vorstandsvorsitzende der DFL Stiftung]
• Dr. Heike Kahl [Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung]

Es diskutieren:
• Annette Widmann-Mauz [Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration]
• Pablo Thiam [Sportlicher Leiter der VfL-Fußball.Akademie sowie Integrationsbeauftragter des VfL Wolfsburg]
• Prof. Dr. Naika Foroutan [Direktorin des Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM)]
• Havere Morina [CHAMPIONS ohne GRENZEN e.V.]

Für:

alle Interessierten

Moderation:

Shelly Kupferberg

Weitere Infos:

Die Podiumsdiskussion findet als Präsenzveranstaltung statt. Um für die Sicherheit aller Teilnehmenden zu sorgen und die nötigen Abstandsregelungen einzuhalten, ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt.

Darüber hinaus ist die Podiumsdiskussion auch als Livestream zugänglich. Für alle Personen, die die Veranstaltung per Stream verfolgen, besteht die Möglichkeit, sich an der Diskussion zu beteiligen und selbst Fragen einzubringen.

Das Gespräch wird in Gebärdensprache übersetzt.

Dokumentation:

Die Aufzeichnung des Livestreams finden Sie hier:

nach oben

 

Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung: Carolin Gaffron, carolin.gaffron[at]dkjs.de.

 

Willkommen im Fußball ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, initiiert und gefördert von der DFL Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.