Jugendliche sitzen gemeinsam vor einem Laptop.
Programm

Berufsschule digital

Der digitale Wandel verändert die Arbeitswelt – und damit auch die Ausbildung junger Menschen für den Beruf. Berufsschulen müssen mit der Digitalisierung mithalten. Mit einzelnen Projekten oder reinen Investitionen in die technische Ausstattung ist es dabei allerdings nicht getan.

Das Modellprojekt unterstützt drei Berliner Berufsschulen dabei, den Unterricht sowie außerschulische Angebote neu auszurichten. Wie können die Curricula bestimmter Ausbildungen an die Anforderungen des digitalen Wandels angepasst werden? Und wie kann Digitalisierung auch die Schulkultur bereichern? Berufsschule digital unterstützt bei individuellen Entwicklungsvorhaben, fördert die Anschaffung von neuem Equipment und bietet Lehrkräften und Leitungen Fortbildungen an. 

Programm im Überblick

Wann?

Juli 2018 bis Juni 2019

Für wen?

Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler an drei Berufsschulen

Wo?

Berlin

Wirkt wie?

Die Schulen erhalten Mittel, mit denen sie Equipment und Materialien anschaffen und Fortbildungen und Exkursionen finanzieren können. Außerdem stellt ihnen die DKJS eine enge Prozessbegleitung an die Seite, um die digitalen Transformationsprozesse an den Schulen zu unterstützen.

Partner

Reinhard-Frank-Stiftung, Elke und Detlef Slupinski Stiftung

nach oben